Das Gesetz der Resonanz oder Anziehung ist uns allen vertraut. Im Volksmund heißt es: „Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus“ oder „Gleich und Gleich gesellt sich gern“ und in der Bibel „Was der Mensch sät, das wird er ernten.“

Das heißt, wir ziehen genau das in unser Leben, was wir durch unsere Gedanken, Einstellungen und Erwartungen aussenden bzw. ausstrahlen, denn gleiche Schwingungen ziehen sich an. Unsere Gedanken sind Energie mit einer bestimmten Schwingungsqualität und ziehen gleichgerichtete Schwingungen als Realität in unser Leben. Das ist übrigens keine Esoterik, sondern Quantenphysik.

Sind wir ängstlich, sorgenvoll und negativ, ist auch die Energie (Schwingung), die wir aussenden, ängstlich und negativ. Wir ziehen automatisch gleich gelagerte Schwingungen und damit Ereignisse an und erhalten auf diese Weise natürlich täglich die Bestätigung, dass unsere Ängste und Sorgen begründet sind. Wenn wir immer nur Probleme in unserem Blickfeld haben, werden die Probleme immer größer. Denn, worauf wir unsere Aufmerksamkeit und unsere Gedanken richten, das bekommt Energie, wächst und wir ziehen es in unser Leben.

Ärgern wir uns ständig und nörgeln über Gott und die Welt, werden wir garantiert auch immer etwas finden, worüber wir uns aufregen können. Haben wir im Gegensatz dazu Freude am Leben und finden andere Menschen interessant und liebenswürdig, werden wir genau auf diese interessanten und liebenswürdigen Menschen treffen.

Das Gesetz der Resonanz besagt, dass man in seinen äußeren Lebensumständen nur das finden und erfahren kann, wofür man in sich selbst eine Resonanz, bzw. Entsprechung besitzt. Die Umwelt ist gleichsam ein Spiegel. Sie zeigt uns immer nur uns selbst. Wenn sich jemand über das Verhalten eines anderen Menschen aufregt, so deutet das darauf hin, dass er selbst dieses Verhalten in sich trägt, sonst hätte er keine Resonanz, wäre also durchlässig. Lüge ich, werde ich belogen. Stehle ich, werde ich bestohlen. Hasse ich, werde ich gehasst. Bin ich ängstlich, werde ich auch weiterhin mit meinen Ängsten konfrontiert werden. Bin ich in der Resonanz von Liebe, werde ich Liebe anziehen und erhalten.

Wie bei einem Radio, dessen Empfänger nur auf UKW eingestellt ist, und das daher keine Sender empfangen kann, die auf Mittelwelle senden, kann ein Mensch, dessen Gedanken und Handeln sich um Hass und Aggressivität drehen, keine Liebe empfangen.

Das bedeutet also nichts anderes, als dass wir selbst die Erschaffer unserer Realität sind. Das heißt, wir haben in jedem Moment die Möglichkeit und Macht, unser Leben zu verändern – zum Positiven wie zum Negativen. Wir können haben und sein, was immer wir wollen – sofern wir willens und in der Lage sind, unser Bewusstsein entsprechend zu verändern.

Aktualisiert (Sonntag, den 07. November 2010 um 20:27 Uhr)